TEK Düse
TEK Düse
TEK Düse
TEK Düse
TEK Düse
TEK Düse
TEK Düse
TEK Düse

TEK Düse

Regular price €45,90 Save €-45,90
/
f
🟢 This product ist available!
Delivery times:
Germany: 1 - 2 working days
Other EU countries: 3 - 14 working days
Other countries: 2 - 6 weeks

Only 4 items in stock!

Total Energie Kompensation für das MicroVario!

Die TEK Düse ist die ideale Ergänzung für das MicroVario. Dieses verfügt über einen TEK Anschluss am Vario und ermöglicht zusammen mit der TEK Düse ein Vario Erlebnis wie bei den manntragenden Segelfliegern.

Gerade durch das Pendelverhalten des Gleitschirmsystems wird man durch Verwendung der TEK Düse die Thermik viel schneller finden und zentrieren können. Es werden Fehlinterpretationen ausgeschlossen und man verringert die Zeit, in der man durch Abwindfelder fliegt.
In Zusammenarbeit mit dem MicroVario lässt sich sogar die TAS, also die wahre Fluggeschwindigkeit gegenüber der Luft, messen. Somit lässt sich auch die Sollfahrttheorie anwenden und man kann entweder im Bereich des geringsten Sinkens oder besten Gleitens fliegen.
Da 80% der RC-Para Piloten im Flachland fliegen, wird durch den Einsatz des MicroVarios und der TEK-Düse das Thermik-Flugerlebnis deutlich gesteigert.

 

Die TEK Düse arbeitet nach dem Prinzip der "Braunschweiger Düse". Die manntragende Fliegerei verwendet diese Bauart heute fast ausschließlich. Die Konstruktion ist zwar aufwendiger als die einfache gebogene Nicks Düse, ist aber unübertroffen in der Kompensation und liefert auch im Modellflug perfekte Ergebnisse.

Die Düse ist vollständig aus Edelstahl gefertigt und hart gelötet.

Das Rohr mit 2,5 mm Durchmesser ist bei der gewinkelten Ausführung für den Einbau im Seitenleitwerk etwa 240 mm lang und 40 mm hoch.

Die gerade Ausführung für den Einbau auf dem Rumpfrücken ist etwa 120 mm lang.

Was ist überhaupt TEK?

TEK bedeutet vereinfacht die Ausblendung der "Knüppelthermik" durch Berücksichtigung der Fahrt des Modells. Erreicht wird das durch den Anschluss einer TEK Düse am Variosensor.

Bei langsamen Modellen, die mit gleich bleibender Geschwindigkeit fliegen, reicht das einfache Vario ohne TEK oft aus. Hier sind die Fehler durch gesteuerte Höhenänderungen nicht so groß und man kann die Thermik durch das Vario schon gut erkennen. Je sauberer man fliegt und je geringer die Geschwindigkeitsänderungen sind, desto besser funktioniert das Vario ohne TEK Düse. Aber gerade weil die Geschwindigkeitsänderungen beim RC Gleitschirm durch das Pendelprinzip variieren, macht es Sinn mit TEK zu fliegen.

Bei nicht perfektem Flugstil kommt es aber immer zu Vario Ausgaben, die nicht das echte Steigen und Sinken des Modells anzeigen, sondern nur eine gesteuerte Geschwindigkeits- bzw. Höhenänderung, die „Knüppelthermik“ oder Pendeln des Piloten. Tatsächlich interessiert bei der Thermiksuche aber nur, ob man in steigender, fallender oder neutraler Luftmasse fliegt - möglichst unabhängig davon, wie sich das Flugzeug gerade bewegt.

Genau dieses Verhalten erreicht man durch Einsatz einer TEK Düse am Variometer. Diese Düse erzeugt einen Fahrt abhängigen Unterdruck und simuliert damit bei steigender Geschwindigkeit ein Steigen, das den Höhenverlust kompensiert. Man drückt also an, die Höhe verringert sich und das Vario ohne TEK würde Sinken anzeigen. Die TEK Düse kompensiert das, indem sie für die beim Andrücken steigende Geschwindigkeit Steigen anzeigt. Die Umwandlung von Höhe (potentielle Energie) in Geschwindigkeit (kinetische Energie) wird also mit der TEK Düse nicht mehr falsch als Sinken bzw. Steigen interpretiert.

Im Idealfall, bei vollständiger Kompensation, zeigt das Vario in absolut ruhiger Luft immer das aktuelle Eigensinken des Models. Das ist natürlich kein konstanter Wert, sondern abhängig von der Geschwindigkeit, dem Auftrieb und anderen Faktoren.

Die Verbindung zwischen TEK Düse und MicroVario erfolgt mit dem separat erhältlichen Düsenhalter und den dort enthaltenen Schläuchen.